Politischer Aschermittwoch in Biberach

Sigmaringen/Biberach (is) – Viele Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Sigmaringen haben sich am vergangenen Mittwoch auf den Weg nach Biberach zum Politischen Aschermittwoch gemacht. Wer bereits früh da war, konnte sich einer der reservierten zwanzig Plätze in der gut gefüllten Stadthalle Biberach sichern. Dort wendeten sich der Grüne Bundesvorsitzende Robert Habeck und Ministerpräsident Winfried Kretschmann an die Mitglieder und Freunde.

Eine fulminante Rede des GRÜNEN Bundesvorsitzenden Robert Habeck begeisterte die Besucherinnen und Besucher aus dem Kreis Sigmaringen. Er betonte Haltung zu wahren, in unruhigen Zeiten. Aufgabe der Politik sei es auf die offenen, sehr komplexen Fragen belastbare Antwort zu geben, Visionen aufzuzeigen und diese mutig umzusetzen. Aussagen von Viktor Orban oder Donald Trump wie „Make it great again oder taking back control” seien rückwärtsgewandt und keineswegs zukunftsgerichtet. Die Sigmaringer GRÜNEN unterstützen Habecks klares Bekenntnis zu Europa, wohl wissend, dass Europa reformiert werden muss. So müsse die Forderung an die Bundesregierung sein, die Vorschläge Emanuel Macrons aufzugreifen und mit ihm die Zukunft Europas gemeinsam zu gestalten. Klare Worte des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann wirkten auch bei den Sigmaringer GRÜNEN: „Wenn alle, wir zuerst losbrüllen, lösen wir keines der Probleme unserer Zeit. Im 21. Jahrhundert kann unser Weg nur heißen: ein vereintes Europa!“ Es war deutlich zu spüren: Hier ist einer, der die volle Unterstützer seiner Partei hat. Beide Redner erhielten Standing Ovations. Mit einem kräftigen Motivationsschub für die anstehende Kommunal- und Europawahl machten sich die Grünen wieder auf den Heimweg in den Landkreis Sigmaringen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel