Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e. V. (BDM) lädt ein Montag, 26.03.2018 Aula Alte Schule, Sigmaringen

Montag, 26.03.2018 Aula Alte Schule, Schulhof 4, 72488 Sigmaringen

BDM – Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e. V. lädt ein. 

Diskussionsrunde mit MdEP Maria Heubuch (Grüne), Karsten Hansen (Mitglied Bundesvorstand BDM) und Adolf-Martin Hensler (Vorsitzender BDM Kreis Sigmaringen)

Im Vorfelde der Diskussion wird der Film „Das System Milch“ gezeigt.

Der Film beginnt um 18:00 Uhr, die Diskussion um 20:00 Uhr.

Weitere Infos:
Mit dem Blick auf die Milchbäuerinnen und -bauern ist der BDM e.V. ein fester Bestandteil in der Verbändelandschaft in unserem Landkreis geworden. Heuer feiert unser Verband sein 20-jähriges Bestehen und unsere Anliegen sind aufgrund der Entwicklungen am Milchmarkt aktueller denn je, denn eine erneute Milchkrise könnte viele Milchviehhalter der Region in ihrer Existenz bedrohen.

Um mit den Verbrauchern über diese bedenklichen milchwirtschaftlichen Entwicklungen, Möglichkeiten zur Verhinderung einer weiteren Milchmarktkrise und Wege zu einer nachhaltigeren
Landwirtschaft zu diskutieren, laden wir zu einer Diskussionsrunde ein.

Stadt trifft Land – Wer trägt die Verantwortung für eine nachhaltige Milchwirtschaft?

Montag, 26. März ab 18.00 Uhr
Kulturzentrum Alte Schule | Schulhof 4 | 72488 Sigmaringen

Als Impulsgeber für die Debatte zeigen wir zunächst den kontrovers diskutierten Dokumentarfilm „DAS SYSTEM MILCH – Die Wahrheit über die Milchindustrie“, in dem der renommierte Südtiroler
Dokumentarfilmregisseur Andreas Pichler einen Blick hinter die Kulissen der Milchindustrie wirft. Dabei stellt er eindringlich dar, welche Verantwortung Politik und Verbraucher in einer
globalisierten Welt für das Schicksal von Umwelt, Tieren und Erzeugern tragen.
Folgender Ablauf ist geplant:
18.00 Uhr Filmvorführung Das System Milch
20.00 Uhr Diskussionsrunde mit Maria Heubuch (MdEP, Grüne), Karsten Hansen
(Bundesvorstand des BDM e.V.) und Adolf-Martin Hensler (Vorsitzender des BDM-
Kreisteams Sigmaringen)

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit vielen Diskussionsgästen sowie auf den Austausch mit den Verbrauchern.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar