Grüner Bundestagskandidat Erwin Feucht besuchte Bad Saulgau

26.06.2017: (KB/WL) Bad Saulgau – Der Grüne Bundestagskandidat Erwin Feucht aus Balingen hat am Montag, 26. Juni, Bad Saulgau besucht.

Am Vormittag lies er sich von Bürgermeisterin Doris Schröter die Situation in Bad Saulgau schildern.

Anschließend besichtigte er mit dem Grünen Stadtrat Wolfgang Lohmiller die Bad Saulgauer Altstadt.

Um 14.00 Uhr besuchte er dann das Bioenergiedorf in Lampertsweiler und den Erlebnishof Dreher. Hierbei interessiert Erwin Feucht auch das brisante Problem des Nitratgehalts im Grundwasser, der im Gebiet Mannsgrab an den zugelassenen Grenzwert stößt.

Anschließend gab es im Hofcafé einen kleinen Imbiss durch die Familie Dreher.

Um 16.30 Uhr war der Grüne Bundestagskandidat dann bei der Firma McCormick Solar am Sießener Fußweg 5 in Bad Saulgau eingeladen. Hierbei ging es vor allem darum, wie erneuerbare Energien forciert werden können, nachdem es aufgrund der geänderten Förderregelungen zu starken Rückgängen gekommen ist.

Wie Erwin Feucht erklärt, ist es auch heute noch wirtschaftlich lohnend, in die Fotovoltaik einzusteigen, insbesondere wenn man den gewonnenen Strom selbst verbraucht.

Eine ausführlichen Bericht über den Besuch in Bad Saulgau folgt in den kommenden Tage.

Fotos: Karl Boos

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld