„Sigmaringer Grüne demonstrieren am Hambacher Wald“

Sigmaringen 07.10.2018: (KV/PM) – Vergangenen Samstag fuhren aus dem Kreis Sigmaringen, Zollernalbkreis und dem Kreis Tuttlingen mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger zur Großkundgebung an den Hambacher Wald.

Auch der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen rief zur Teilnahme auf. – An der Demonstration am Hambacher Wald haben nach Angaben der Veranstalter am Samstag 50 000 Menschen teilgenommen. „Wir haben ein friedliches Zeichen für den Erhalt unserer Erde, gegen den Klimawandel, gegen die weitere Energiegewinnung durch Braunkohle und für regenerative Energiegewinnung gesetzt“, sagte Gerold Schellinger vom Kreisverband der Bündnis 90/Die Grünen im Kreisverband.

„Wir Grünen freuen uns, dass die Aktivisten und der BUND vom Verwaltungsgericht Münster Recht bekommen haben, und dass der Forst erst mal nicht abgeholzt werden darf. Traurig macht uns, dass es ein Todesopfer gab“, erklären Klaus Harter, Kreisvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Andrea Bogner-Unden, Wahlkreisabgeordnete des Kreis Sigmaringen. Für sie sind die Kundgebungen am Hambacher Wald demokratisches Grundrecht, welches am Freitag auch kurzfristig vom Verwaltungsgericht in Aachen bestätigt wurde.

Klaus Harter
Bündnis 90/Die Grünen 
Kreisverband Sigmaringen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.