Vortrag und Buchvorstellung mit und von Wolfgang Höschele

15.06.2017: (KV) Am Dienstag, 27. Juni, 19:30 in der Aula Alte Schule, Schulhof 4, 72488 Sigmaringen.

Vortrag und Buchvorstellung mit und von Wolfgang Höschele
Thema und Buch „Wirtschaft neu erfinden“
Durch den Abend wird unser Mitglied Hans-Peter Winterhalder führen
Anders wirtschaften, Gemeinwohlökonomie, Nachhaltigkeit und Suffizienz …
sind die Themen welche die Menschen bewegen und zu denen wir bei unseren
Vorträgen immer die meisten Zuhörer gefunden haben.

Vorträge von Christian Felber, Nico Peach oder Wolfgang Kessler oder
Götz Werner, waren unsere bestbesuchten Veranstaltungen und wirken bis heute nach.

Deshalb wollen wir diese Reihe wieder aufnehmen und halbjährlich eine
Veranstaltung zu dieser Thematik durchführen.

Eingeladen haben wir nun Dr. Wolfgang Höschele aus Heidelberg mit seinen
neuen Buch „Wirtschaft neu erfinden“
Wolfgang Höschele zu seinem Buch:
Wirtschaft der Lebensfülle
Wozu dient die Wirtschaft? Und wozu sollte sie dienen?

Es ist eigentlich klar, dass die Wirtschaft den Lebensunterhalt der Menschen
sichern soll. Wenn wir ernst nehmen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben, sollte unsere Wirtschaft den Lebensunterhalt aller und nicht nur weniger Menschen sichern.

Zu „allen Menschen“ gehören auch zukünftige Generationen.
Deren Lebensgrundlagen sollte unser heutiges Wirtschaften erhalten.
Unsere heutigen und zukünftigen Lebensgrundlagen können wir nicht ohne die Ökosysteme der Erde mitsamt ihrer enormen biologischen Vielfalt erhalten.

Darüber hinaus haben wir eine ethische Verpflichtung gegenüber den anderen
Lebewesen auf diesem Planeten. Deshalb sollte unsere Wirtschaft immer die Integrität der Ökosysteme und die biologische Vielfalt bewahren.
Leider genügt unsere gegenwärtige Wirtschaftsweise diesen elementaren
Ansprüchen nicht.

Eine Wirtschaftsweise, die das täte, wäre eine Wirtschaft der Lebensfülle.
Wolfgang Höschele arbeitete von 1998 bis 2014 als Geographieprofessor an der Truman State University in Missouri, USA.

Aufgrund der Erkenntnis, dass unsere sozialen und ökologischen Probleme nur zu bewältigen sind, wenn wir uns an Veränderungen grundlegender Wirtschaftsstrukturen heranwagen, befasste er sich dort mit der Frage, wie eine Transformation unserer Wirtschaft zu Nachhaltigkeit gelingen könnte. Seit 2014 lebe er in Heidelberg, um seine Gedanken zu wirtschaftlicher Transformation in den Diskurs in Deutschland einzubringen und in praktische Arbeit umzusetzen.

Er befasse sich mit systemischer Strategieentwicklung zum Aufbau einer Wirtschaft der Lebensfülle: sozial ausgeglichen, ökologisch nachhaltig und freiheitlich.

Auf Einladung des Kreisverbandes wird der Wirtschaftsgeograph Dr. Wolfgang Höschele sein visionäres Konzept
„Wirtschaft neu erfinden.

Grundlegung einer Ökonomie der Lebensfülle“ vorstellen und am Dienstagabend, den 27. Juni um 19:30 Uhr in der Aula Alte Schule, Schulhof 4, in 72488 Sigmaringen einen Vortrag mit anschließender Diskussion halten.

Das Thema von Dr. Höschele für den Abend ist die „Grundlegung einer neuen, gerechten, nachhaltigen Wirtschaft“, die zu unserem Überleben auf diesem Planeten absolut notwendig ist, auf die er auch in seinem neuesten Buch eingeht. Ziel unseres Lebens kann nicht endloses Wachstum sein (die Bedrohungen sind bereits jetzt in ihren negativen Auswirkungen intensiv zu spüren), sondern ein glückliches erfülltes Leben, das nur mit einer anderen Art des Wirtschaftens erreicht werden kann. Die Fehlentwicklungen einer neoliberalisierten Weltwirtschaft werden aufgezeigt, in der es vorrangig um eine Maximierung der Gewinne geht und humane, soziale und ökologische Werte vernachlässigt werden. Dieser „zukunftsblinden“ Entwicklung werden neue, Lebensfülle steigernde Lösungswege entgegengehalten.

http://whoeschele.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld