Bessere Pflege hilft allen

11.05.2018: (ChK) Zum internationalen Tag der Pflege am 12.5 erklärt Chris Kühn, Bundestagsabgeordneter aus Tübingen:

„Allein am Tübinger Uniklinikum wurden seit August letzten Jahres 120.000 Überstunden angehäuft und das vorwiegend in der Pflege – das entspricht 77 Pflegestellen, die dafür neu geschaffen werden müssten. Es braucht auf Bundesebene endlich politische Maßnahmen, um auf die Alarmsignale wie hier in Tübingen reagieren zu können. Ich fordere die Bundesregierung deshalb auf, endlich aufzuwachen und den Pflegenotstand im Land ernst zu nehmen. Es bedarf eines verbindlichen, am Pflegebedarf orientierten Personalbemessungsinstruments. Krankenhäusern müssen mehr Ressourcen für die Pflege erhalten, denn wer die Pflege stärkt, stärkt uns alle.

Dafür haben wir Grüne zwei Pflege-Sofortprogramme in den Bundestag eingebracht, in denen wir zusätzlich insgesamt 50.000 Pflegefachkräfte für die Alten- und Krankenpflege fordern. Die Umsetzung muss verbunden sein mit stärkeren Anreizen, um die Rückkehr in den Beruf und die Aufstockung auf Vollzeit zu erleichtern. Um in diesem schönen Beruf gerne arbeiten zu können, gehören zudem bessere Weiter- sowie Fortbildungsmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen, die menschliche Zuwendung ermöglichen, dazu.“

Chris Kühn
Mitglied des Deutschen Bundestages

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld